von ALMARON SEO

Ihre freie Wahl bei der Heizanlage – mit KD-Haus kein Problem

Bauherren können bei einem KD-Haus die Heiztechnologie selbst bestimmen. Schließlich entwickeln und entwerfen wir Ihr künftiges Zuhause gemeinsam mit Ihnen nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Wir empfehlen eine hochwertige Luft-Wasser Wärmepumpe in Kombination mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung.


Ein angenehmes Raumklima hängt eng mit der Raumtemperatur zusammen, wobei die optimale Raumtemperatur in den einzelnen Räumen variiert. Während im Wohnbereich Temperaturen zwischen 20 und 22 Grad Celsius als besonders angenehm empfunden werden, reichen in Schlafräumen 18 Grad aus. Für Küchen wird allgemein eine Temperatur zwischen 17 und 19 Grad empfohlen. Mit einer modernen Heizungsanlage werden diese Temperaturen auf besonders energieeffiziente Weise erreicht, sodass die Heizkosten überschaubar bleiben. Bei einem KD-Haus haben Bauherrn die Wahl, welche Heiztechnologie verbaut werden soll.


Standardmäßig bietet KD-Haus jedoch aus Überzeugung eine Wärmepumpenanlage an, die mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung kombiniert wird. Wenn Sie es wünschen, kann die Heizungsanalage zusätzlich mit Sonnenkollektoren ergänzt werden. Diese unterstützen die Brauchwassererwärmung und Heizung, wobei die passive Nutzung der Sonnenenergie durch eine extrem effiziente aktive Komponente ergänzt wird. Dabei wird jede Etage mit einem eigenen Heizkreisverteiler ausgestattet. In jedem Raum kann somit durch ein Raumthermostat die individuell gewünschte Temperatur eingestellt werden. Mit dieser gradgenauen Feineinstellung Ihrer Wunschtemperatur steigt der Wohnkomfort und gleichzeitig sinken die Heizkosten deutlich.

Die moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe ist ein umweltfreundliches, sparsames und gleichzeitig hocheffizientes Heizungssystem, bei dem Sie weder auf kuschelige Wärme noch auf Bedienkomfort verzichten müssen!
 

Warum ist eine Luft-Wasser Wärmepumpe effizient und gleichzeitig umweltfreundlich?

Eine Luft-Wasser Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt. Die Luft-Wasser Wärmepumpe gewinnt Wärme aus der Umgebungsluft. Ventilatoren saugen die Außenluft an. Die Luft gelangt in einen Wärmetauscher, in dem sich ein Kältemittel befindet. Dieses Kältemittel verdampft bei niedrigen Temperaturen und wird als Dampf an einem Kompressor weitergeleitet, wo der Verdichter den Kältemitteldampf unter Druck setzt, sodass Wärme entsteht. Die Wärme wird nun über einen zweiten Wärmetauscher an den Heizkreislauf abgegeben.

Ein weiterer entscheidender Vorteil der Luft-Wasser Wärmepumpe besteht darin, dass damit im Sommer die Räume über die Fußbodenheizung etwas heruntergekühlt werden können. In diesem Fall wird die Wirkungsweise einfach umgekehrt. 


Einzigartig komfortabel: Fußbodenheizungen

Wer einmal den Komfort einer Fußbodenheizung genossen hat, wird das Gefühl nicht mehr missen wollen. Im Winter über einen angenehm warmen Boden zu laufen, ist einfach unvergleichlich. Nicht nur, dass Sie wohlige Wärme beim Aufstehen oder im Bad genießen. – Eine Fußbodenheizung ist auch extrem energieeffizient. Fußbodenheizungen zählen zu den Flächenheizungen, mit denen Sie im Vergleich zu konventionellen Heizungen sehr viel Heizkosten einsparen können. Außerdem können Fußbodenheizungen mit niedrigen Temperaturen betrieben werden.

Eine Vorlauftemperatur von 30 Grad Celsius reicht aus, um die Heizung zu betreiben. Radiatoren benötigen hingegen für eine gleiche Heizleistung Vorlauftemperaturen von bis zu 60 Grad, denn die Oberfläche der Heizkörper ist wesentlich kleiner. Darüber hinaus ist steigt die thermische Behaglichkeit durch den Einsatz von Fußbodenheizungen und es gibt keinen störenden Radiatoren vor den großen Glasflächen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Zurück